Heute habe ich mal wieder ein wenig an meinem Gespann gebastelt, der Winter hat seine Spuren hinterlassen und es mußte was getan werden. Zuerst war aber mal das Federbein dran. Ich war mit dem Original Velorex Federbein nicht so recht zufrieden, viel zu hart und auch irgendwie zu lang, außerdem hatte ich die ganze Zeit das Gefühl als würde ich nach links kippen.

Ursprünglich war da auch ein Koni Federbein verbaut, das ein ganzes Stück kürzer war als das Velorex Bein. Das alte Koni Federbein war allerdings ziemlich im Eimer, nur die Feder konnte weiterverwendet werden, der Rest wurde von Kimphi durch ein neues Dämpfungsteil ersetzt.

Also habe ich erstmal das Boot wieder abgeschraubt und das Federbein ausgebaut, das ging leider nicht so ohne weiteres, ich mußte die komplette Schwinge zerlegen.:-/

Leider sieht man dann auch, wo das Salz gnadenlos zugeschlagen hat.:-(

Hier die beiden Federbeine, das untere Federbein ist das IKON.

Irgendwie ist der Unterschied schon ganz schön gravierend.

Das IKON Federbein war beim Einbau ein wenig störrisch und ich mußte es mit Feingefühl und einem Hammer dazu überreden da hin zu gelangen wo ich es haben wollte, aber am Ende hat es sich dann doch in sein Schicksal gefügt.;-)

Danach habe ich das Boot wieder aufgeschraubt, Probefahrt steht aber noch aus, da noch das ein oder andere gemacht werden muß.

Mir schwebte schon länger vor am Boot einen Rückspiegel zu montieren, ein Loch dafür war bereits vorhanden, da ich in meinem Fundus noch einen kleinen Rückspiegel hatte habe ich den mal ausprobiert und der macht sich ganz gut, jetzt kann auch der Bootfahrer nach hinten sehen.:-)

Und von vorne

Morgen werde ich mich dann dem widerspenstigen Hauptständer widmen, der ziemlich angegammelt ist und mir es heute nicht gelungen ist eine der beiden Schrauben zu lösen, ich hoffe Caramba tut heute Nacht seine Arbeit und ich bekomme morgen das vermalledeite DIng abgeschraubt. Dann muß unbedingt die Kette gespannt werden und noch ein paar Kleinigkeiten.

Please follow and like us:
0
Ein Boot wird kommen XVII
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.