Da ich beim Versuch eine neue dd-wrt Firmware zu flashen meinen TP-Link WR1043ND Router gebrickt habe, habe ich nach den diversen Anleitungen im Inernet versucht das Ding wieder zu debricken. Eine Anleitung wie das geht steht z.B. hier: Unbrick WR1043ND
Eine Pfostenleiste war schnell eingelötet und ein entsprechender TTL Konverter war auch fix aufgetrieben. Aber leider wollte es nicht auf Anhieb klappen, ich benutzte minicom unter Linux aber die Eingabe von „tpl“ nach der „Autobooting in 1 seconds“ Meldung wollte einfach nicht funktionieren.

IMG_0131

Nach einiger Recherche wurde irgendwo berichtet, daß ältere Modelle des Routers wohl noch einen Jumper zum Widerstand R362 brauchten, eine Messung ergab aber, daß diese Verbindung bereits bestand also wurde weiter geforscht und in einem Forum stolperte ich über den entscheidenden Hinweis, man sollte im Terminalprogramm die „Flow Control“ abschalten. Gesagt getan, danach funktionierte es einwandfrei. Aber der Versuch die Originalfirmware in den Router zu spielen klappte nicht, ich habe dann ein openwrt Factory Image genommen das klappte dann wie gewünscht.
Ich bin drin.:-)

BusyBox v1.19.4 (2013-03-14 11:28:31 UTC) built-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.
_______ ________ __
| |.-----.-----.-----.| | | |.----.| |_
| - || _ | -__| || | | || _|| _|
|_______|| __|_____|__|__||________||__| |____|
|__| W I R E L E S S F R E E D O M
-----------------------------------------------------
ATTITUDE ADJUSTMENT (12.09, r36088)
-----------------------------------------------------
* 1/4 oz Vodka Pour all ingredients into mixing
* 1/4 oz Gin tin with ice, strain into glass.
* 1/4 oz Amaretto
* 1/4 oz Triple sec
* 1/4 oz Peach schnapps
* 1/4 oz Sour mix
* 1 splash Cranberry juice
-----------------------------------------------------
root@(none):/#

Und da ich ja schonmal drin war, habe ich gleich noch die IP in /etc/config/network für mein Netzwerk angepasst.

Please follow and like us:
0
Another brick in the wall?!?
Markiert in: