Vor ein paar Tagen bin ich über einige POI (Points Of Interesst) von Hotels gestolpert, die ein Bild des Hotels sowie weitere Informationen, wie Telefon, Email und einen Beschreibungstext enthielten.

Das sah dann so aus:
hotel_poi
Ich wollte auch sowas.:-)
Recherchen im Internet waren aber irgendwie nicht so ergiebig, also stellte ich eine Anfrage im Naviboard und dort wurde mir geholfen.
Die Info war allerdings sehr spezifisch und so versuche ich das hier mal etwas zu straffen.
Man startet Basecamp, erstmal sollte man einen Ordner anlegen, sinnig wäre in diesem Zusammenhang der Name POI.:-)
In diesem Ordner erstellt man dann Listen, die wiederum die selbst erstellten POI enthalten.
Um einen POI zu erstellen sucht man sich die Position des neuen POI heraus, entweder über die Suche, Koordinateneingabe oder durch klicken in die Karte. An dieser Stelle erstellt man durch Rechstklick einen Wegpunkt, nun erscheint eine kleine Dialogbox in die man alle wichtigen Daten eingeben kann.
Bildschirmfoto 2015-06-14 um 17.05.55
Als Erstes gibt man dem Kind einen Namen, in das Kommentarfeld kann man nun folgenden HTML Quellcode eingeben um die erweiterten Informationen für den POI zu erstellen
<!DOCTYPE html>
<html>
<head>
<meta charset="ISO-8859-1">
<title>[DE] Name des POI</title>
</head>
<body>
Hier den gewünschten Text in HTML Formatierung eintragen.
</body>
</html>

Diesen Block passt man dann entsprechend seinen Bedürfnissen an. Man kann dann noch ein Symbol auswählen, das auf der Karte angezeigt werden soll. Man hat aber auch die Möglichkeit eine eigene Grafik im BMP Format im Verzeichnis der später erstellten GPX Datei mit dem selben Namen abzulegen. Im Falle des zumo darf diese Grafik 48x48px oder 60x60px groß sein und 256 Farben haben, Magenta(#ff00ff) gilt als Transparenzfarbe.

Im Reiter „Erweitert“ unter „Dateien und Weblinks“ kann man über den Button „Dateien hinzufügen…“ dann ein Bild im JPEG Format hochladen, die dann erscheinende Frage nach den Geotags verneint man.
Bildschirmfoto 2015-06-14 um 17.06.06

Im Reiter „Kontaktinformationen“ kann man dann eine Adresse und Telefonnumer eingeben, es wird aber scheinbar nur eine Telefonnummer akzeptiert.
Bildschirmfoto 2015-06-14 um 17.06.49

Hat man alle Infos eingegeben kann man den Dialog schließen und selektiert nun die Liste, in der sich der oder die gerade erstellte(n) Wegpunkt(e) befinden. Dann über „Datei ->In „Liste“ exportieren…“ anwählen und als GPX Datei auf der Festplatte speichern, an diesen Ort speichert man jetzt auch die evtl. erstellte Grafik als BMP Datei und gibt ihr denselben Namen. So werden für alle POI in dieser Liste diese BMP Datei im Navi angezeigt.

Danach ruft man den POI-Loader von Garmin auf, gibt den Namen und Ort der GPX Datei an und überträgt somit den POI an das (angeschlossene) Navi.

Im Navi findet man den POI dann unter „Zieleingabe->POIs-Benutzer-POIs(nach unten scrollen)->POI Liste“. Ruft man den POI auf kann man sich über „i“ die Daten des neuen POI ansehen.

Please follow and like us:
0
Bebilderte POIs mit Basecamp erstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.