grossmaggul > EDV > Netzwerk

Netzwerk

Telekom und Zyxel 5501 – Neverending Story

  • von

Am 24.10. wurde ich von der Telekom auf VoIP umgestellt, seit diesem Zeitpunkt hatte ich dann keine Telefonie mehr, die Telefonnummern konnten nicht registriert werden.
Nach zig Telefonaten, zwei Technikerbesuchen und etwa vier Wochen, kam dann ein Techniker von einem höheren Supportlevel, der sich auch endlich mal auskannte. Nach langem rumprobieren und -telefonieren kam er dann darauf, daß unser Anschluss wohl nicht an einem BNG (Broadband Network Gateway) hängt, aha.Weiterlesen »Telekom und Zyxel 5501 – Neverending Story

Geräte im Netz – Wo sind sie geblieben

  • von

Wenn das Netzwerk stetig wächst und man so langsam den Überblick verliert wäre es manchmal ganz hilfreich zu wissen welcher Rechner, welche IP hat. Man könnte natürlich jedem Rechner eine feste IP geben aber das ist auch irgendwie lästig, DHCP ist schon praktischer.
Eine bequeme Möglichkeit ist der Befehl ’nmap‘ mit dem sich allerlei über Rechner im Netzwerk herausfinden lässt.
Jetzt könnte man das immer in eine Shell eintippen um einen Überblick über die vorhandenen Netzwerkgeräte zu bekommen aber da ich faul bin und mir auch meistens solche Befehle und deren Optionen nicht merken kann, habe ich mir was gebastelt um das per Mausdoppelklick rauszubekommen.
Man braucht dafür zum Einen ’nmap‘, ’sed‘ und für die Ausgabe ‚gxmessage‘ oder ähnlich. Weiterlesen »Geräte im Netz – Wo sind sie geblieben

Another brick in the wall?!?

  • von

Da ich beim Versuch eine neue dd-wrt Firmware zu flashen meinen TP-Link WR1043ND Router gebrickt habe, habe ich nach den diversen Anleitungen im Inernet versucht das Ding wieder zu debricken. Eine Anleitung wie das geht steht z.B. hier: Unbrick WR1043ND
Eine Pfostenleiste war schnell eingelötet und ein entsprechender TTL Konverter war auch fix aufgetrieben. Aber leider wollte es nicht auf Anhieb klappen, ich benutzte minicom unter Linux aber die Eingabe von „tpl“ nach der „Autobooting in 1 seconds“ Meldung wollte einfach nicht funktionieren.
Weiterlesen »Another brick in the wall?!?

Asus RT-N66U, dd-wrt und das Portforwarding

  • von

Tja, da stand er nun der nagelneue Asus Router, schick isser ja, aber die von Asus verbrochene Verwaltungsoberfläche geht ja gar nicht. Ich frage mich warum so was immer aussehen muß wie von den Borg (und ich meine jetzt nicht Andy Borg, obwohl…;-) entworfen.
Die Entscheidung war schnell gefasst den Router mit dd-wrt aufzuwerten, das war auch kein großes Problem, im Netz findet sich ja alles was man braucht.
Die schlanke und ohne Schnickschnack gestaltete Oberfläche von dd-wrt war auch schnell durchkonfiguriert, nur eins wollte nicht, das portforwarding. Egal was ich auch angestellt habe, Resets, Reboots, NVRAm Löschungen bis zur kalten Vergasung, nix, die Ports wurden um’s verrecken nicht weitergeleitet.:-/ Weiterlesen »Asus RT-N66U, dd-wrt und das Portforwarding