grossmaggul > Velorex

Velorex

Ein Boot wird kommen XVII

  • von

Heute habe ich mal wieder ein wenig an meinem Gespann gebastelt, der Winter hat seine Spuren hinterlassen und es mußte was getan werden. Zuerst war aber mal das Federbein dran. Ich war mit dem Original Velorex Federbein nicht so recht zufrieden, viel zu hart und auch irgendwie zu lang, außerdem hatte ich die ganze Zeit das Gefühl als würde ich nach links kippen.

Ursprünglich war da auch ein Koni Federbein verbaut, das ein ganzes Stück kürzer war als das Velorex Bein. Das alte Koni Federbein war allerdings ziemlich im Eimer, nur die Feder konnte weiterverwendet werden, der Rest wurde von Kimphi durch ein neues Dämpfungsteil ersetzt.

Weiterlesen »Ein Boot wird kommen XVII

Ein Boot wird kommen XVI

  • von

Inzwischen habe ich auch diverse Probefahrten gemacht, das höhere Gewicht des MZ Bootes macht sich positiv bemerkbar, der Beiwagen kommt nicht mehr so schnell hoch. Aber vermutlich ist das Federbein zu hart eingestellt, da der Beiwagen bei Bodenunebenheiten zum hopsen neigt. Ein Segen ist der Kofferraum, der zum Einen mehr Stauraum bietet als beim Velorexboot und zum Anderen die von hinten zugängliche Klappe einfach viel praktischer ist, als der über die Sitzrückenlehne zugängliche Kofferraum des Velorex. Weiterlesen »Ein Boot wird kommen XVI

Ein Boot wird kommen I

  • von

Mein Kawasaki W650 Gespann ist mit einem Velorex Beiwagen ausgestattet, da mir das GFK Boot aber seit geraumer Zeit auf den Senkel geht (zu leicht, Kofferraum nur über Rückenlehne zu erreichen, wenig Platz für den Passagier) keimte in mir der Wunsch ein anderes Boot zu montieren. Die Wahl fiel auf ein MZ Superelastik Boot, da es eine Kofferraumklappe hat, etwa 20Kilo schwerer als das Velorexboot ist und etwas mehr Platz bietet und der Velorexrahmen mit dem Gewicht noch so gerade klar kommt.
Weiterlesen »Ein Boot wird kommen I