grossmaggul > vdr

vdr

VDR per Fernbedienung starten und stoppen


Ich habe hier einen kleinen Raspberry Pi Server mit Debian jessie stehen, der meine Hausautomation mittels fhem managed.
Da mein Beamer u.a. mit einem VDR zum Fernsehen versorgt wird, kam mir die Idee, den Raspi dafür zu mißbrauchen, dann könnte ich das Kabelgewirr im Zuspielerschrank etwas reduzieren, da zur Zeit ein kleiner ION Rechner(mit externem Netzteil) mit USB DVB-C Empfänger (ebenfalls mit externem Netzteil) den VDR zur Verfügung stellt.Weiterlesen »VDR per Fernbedienung starten und stoppen

Ruckelfrei

  • von

Ich betreibe einen vdr auf meinem Desktoprechner nur zum Fernsehen. Wie ich dem vdr Fernseher den Ton beigebracht habe, hatte ich bereits an anderer Stelle beschrieben.
Nach langer Zeit hatte ich den vdr Fernseher mal wieder gestartet, leider zeigten sich unschöne Effekte, das Bild war abgehackt und der Ton asynchron.
Ich mußte lange rum suchen, bis ich dem Problem auf die Spur gekommen bin. Es lag an den Composite Effekten des Desktops, scheinbar hat softhddevice ein Problem mit der Ausgabe, denn die Ausgabe mit xineliboutput läuft auch mit den Composite Effekten ruckelfrei.Weiterlesen »Ruckelfrei

Es pulsed…

  • von

Ich versuche seit geraumer Zeit die Soundausgabe auf meinem Archlinux-Rechner in den Griff zu bekommen aber irgendwas klappte immer nicht so wie es sollte. Entweder hatte ich keine Soundausgabe oder ich konnte immer nur ein Programm zur Zeit Sound ausgeben lassen. Der Wunsch Midifiles und den Video Disk Recorder(yavdr mit softhddevice) als TV Applikation auf dem Desktop zu benutzen machte die Sache nicht gerade einfacher.
Nachdem ich mich ein wenig intensiver mit der Sache beschäftigt hatte gelang es mir zumindest mit Hilfe vom Jack-Server und Fluidsynth die Midifiles wiederzugeben, leider funktionierte aber eine synchrone Ausgabe mit anderen Quellen nicht. Weiterlesen »Es pulsed…